Trimmen

Das Fell von Trimmrassen besteht aus Deckhaar, Unterwolle und nachwachsendem Deckhaar.

 

Das Deckhaar schützt den Hund vor Sonne, Nässe und Kälte. Es wächst bis auf seine endgültige Länge und stirbt dann ab. Vorteil: der Hund haart nicht. "Nachteil": Der Mensch muss, damit der Hund weiterhin ein prächtiges und funktionales Haarkleid hat, nachhelfen.

 

Dieses Nachhelfen erreichen wir, in dem wir das Fell trimmen, sprich das abgestorbene Deckhaar vollständig entfernen und nicht etwa abschneiden oder scheren. Nur so hat das nachwachsende Deckhaar genügend Platz, um kräftig, dick und voller Farbkraft nachzuwachsen und seine volle Schutzfunktion zu entfalten.

 

Ein weiterer Grund, sich bei Trimmrassen gegen ein Abscheren oder Schneiden zu entscheiden ist die Unterwolle. Diese wächst schneller als das Deckhaar und lässt das Fell zusätzlich farb- und glanzlos erscheinen, sowie sie das Deckhaar überwuchert.

 

Aufgrund von diversen Faktoren wie Alter, Krankheit, Hitze, Kastration ist es leider nicht möglich, jeden draht- oder rauhhaarigen Hund zu trimmen. Da hier das Deckhaar wesentlich dünner und weicher nachwächst, empfehlen wir unseren Kunden, ihre lieben Vierbeiner vor Sonne, Nässe und Kälte zusätzlich zu schützen.

 

 


Getrimmter Zwergschnauzer
Getrimmter Zwergschnauzer